Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren

http://myblog.de/stormlullaby

Gratis bloggen bei
myblog.de





Er... ist so ziemlich der perfekte Junge.
Er... hat die perfekte Größe. Wir verstehen uns super. Sind auf einer Wellenlänge. Ich mag seine Nähe, die Art, wie er meine Hände berührt... sie betrachtet... o.o
oh mann xD

Bin ich vielleicht doch verliebt? Ich benehme mich wie ein pubertierender Teenie, dafuq? o.o
Wo ist meine distanzierte Sichtweise der Dinge geblieben?
Nja, ist wohl besser, wenn ich eine gute Einstellung behalte ^--^
Gute Einstellung & gute Gedanken ziehen positive Dinge an ^^
An dieses Gesetz sollte ich mich halten (:
2.10.12 20:05


image
2.10.12 20:30


image
2.10.12 20:55


image
2.10.12 21:07


Verdammt... Ich bin vergeben O.O

Ich bin tatsächlich jetzt vergeben o.o
An Joel... (:
Irgendwie war das vorhersehbar :D

Ich glaube nicht, dass es ein Fehler war... Ich hoffe nur einfach, dass es noch nicht zu früh ist

er war so überglücklich... (:

Ich bin auch glücklich.... x3

ja, bin ich (:

Aber.. ich glaub, mich hat das noch nicht so erreicht xD



4.10.12 20:12


image
4.10.12 20:44


Ich hoffe, ich mach alles richtig...

Ich habe gemerkt, dass ich nicht das fühle, was er fühlt. Er steigert sich in diese 1. Liebe-Gefühl rein... aber mich lässt das Meiste kalt. Das find ich scheiße. Ich glaub, es war einfach zu früh für eine Beziehung, aber ich kann jetzt nicht Schluss machen, es hat doch noch gar nicht richtig angefangen...
Ich brauch eine Art Probezeit oder so...

Wir sind alle in irgendeiner Hinsicht Schauspieler. Wir spielen Menschen, die wir gerne wären. Wir spielen anderen etwas vor, weil es von uns erwartet wird. Wer zeigt jedem sofort sein wahres Gesicht? Wie soll man sein wahres Gesicht zeigen, wenn man es selbst nicht kennt? Wenn eine Fremde aus dem Spiegel entgegen starrt?
Das Leben ist eine große Bühne. Wir sind die Hauptdarsteller. Wir suchen die Nebendarsteller aus. Wir schreiben die Handlung & dann durchleben wir sie. Sollte es so nicht laufen?
Oh man....
7.10.12 19:59


Seifenblasen

Menschen sind wie Seifenblasen.
Sie sind individuell. Manche fliegen hoch. Manche platzen am Boden. Manche werden durch andere zerstört. Wieder andere erreichen Höhen, die man vielleicht nicht erahnt hätte. Es gibt Starke. & es gibt Zerbrechliche. Es gibt Bunte. Es gibt beinahe Farblose.
Sie sind frei, doch müssen sich dem Wind beugen. Wo er sie hintreibt. sie schillern in der Sonne. Jedes ist ein kleines Universum. So schön anzusehen...
Eines Tages platzen sie dann. Plupp. Dann sind sie weg. Werden vergessen. Werden ersetzt. Doch ist das bei Menschen auch so?

7.10.12 20:09


image
7.10.12 20:10


Stelle aus 'Ohne. Ende. Leben'

"Ich bin Morpheus, der König der Träume", sagt er & die Lautsprecher tragen seine tiefe Stimme durch die Straßen. "Wir alle wandern in einem Land der Träume. Und deshalb bestehen wir aus nicht mehr als aus Atomen & Hoffnung, aus einer Handvoll Sternenstaub & Muskeln. Wir sind müde Wanderer & suchen unseren Weg nach Hause, auf einer Straße, die niemals endet. Bin ich ein Teil deines Traums? Oder bist du nichts anderes als ein Teil von mir? Willkommen mein Bruder Phantasus! Gewiss leben wir in einem Trugbild, in einer Welt der Fantasie & alle sind wir Spieler."
7.10.12 20:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung